Zwei Wochen Projektarbeit in Lochem

Anfang Juli ergab sich für mich die Möglichkeit, 2 Wochen am holländischen Standort Lochem bei Legamaster, einem Tochterunternehmen des edding-Konzerns, zu arbeiten. Die Kollegen der Abteilung International Product Management hatten eine interessante Aufgabe parat: Eine Recherche zum Thema neue Arbeitsmethoden in der Bürowelt der Zukunft sollte erstellt werden.

Zwei Wochen bekam ich Zeit, in die Welt von Agile, Scrum, Lean und Design Thinking einzutauchen und über diese Themen bestimmte Daten zu erarbeiten. Abschließend sollten die Ergebnisse vor den Kollegen der Abteilung sowie vor der Geschäftsführerin vorgestellt werden. Für die Zeit in Holland war ich in einem Appartment in Lochem untergebracht, welches sehr idyllisch gelegen im Umland von Lochem lag. Nach Feierabend konnte man in der Region sehr BerichtThorbengut joggen gehen, aber auch Fussball spielen mit holländischen Kollegen und Essen gehen mit den Kollegen bereicherten die Abende.

Nach zwei Wochen intensiver Arbeit konnte ich die Abschlusspräsentation halten – ein voller Erfolg! Insgesamt wurde es eine umfassende Präsentation, die beinahe 90 Minuten dauerte und hoffentlich viele Erkenntnisse für die weitere Arbeit der Kollegen lieferte. Gesprochen wurde dabei hauptsächlich Englisch, auch wenn die meisten Mitarbeiter ausgesprochen fit in Fremdsprachen sind und fast jeder auch Deutsch versteht. Damit war eine sehr spannende Zeit in Holland doch sehr schnell zu Ende, und ich möchte mich auch an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei Diana, Jan, Ester und Danielle bedanken! Het was geweldig!

(Visited 566 times, 1 visits today)