The blue shoe crew is happy to help you!

Sonntag, 18.Februar, 11:00 Uhr in der Früh. Normalweise liege ich um diese Zeit noch im Bett und genieße den letzten Tag des Wochenendes, doch ich habe eine Mission. Mit unserer Tochterfirma Legamaster werde ich eine Woche nach Hannover auf die didacta, eine Bildungsmesse, fahren.

Der Titel der Mission: Go unlimited!

Nach diversen Bahnfahrten kam ich auf dem Messegelände an und wurde von den Kollegen erst einmal mit Currywurst Pommes begrüßt. Die Arbeitswoche fing also gut an. Zwei Kollegen aus dem Hauptsitz in Lochem bauten diverse e-Screens und andere Legamaster Produkte auf, die auf der Messe vorgestellt bzw. präsentiert werden sollten. Nach einem langen Tag und Muskelkater in den Armen (ich hatte definitiv einen zu schweren Koffer) ging es im Hotel ab ins Bett.

Der Montag unterschied sich nicht doll vom Sonntag: aufstehen, frühstücken, zur Messe gehen, aufbauen, ins Hotel, Abendessen, schlafen. Doch am Dienstag wurde es spannend: heute ging die Messe los. Im Einheitslook mit Polo Shirt und bequemen Adidas Sneakern bezogen wir unsere Stellung auf unserem riesigen Stand, auch die Bowlingbahn genannt (27m!!! lang). Meine Aufgabe war es den Infotresen zu betreuen. Heißt Besucher, die hauptsächlich Lehrer aber auch Kunden von uns waren, an meine Kollegen aus dem Projektvertrieb weiterleiten, Fragen beantworten und Beratung zu den Magic-Chart Notes durchführen. Mein persönliches Highlight unseres Standes war übrigens das Coffee Bike, an dem wir uns unbegrenzt viel Kaffee (z.B. Schwarzwälder Kirsch Latte Macchiato!) holen konnten. Dieser kam auch bei den Besuchern sehr gut an. Aber seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=VzxI5geb2f4

An sich wiederholen sich die Messetage vom Ablauf her immer, aber wir versüßten uns den ein oder anderen Abend mit ein paar Bier am Stand nach Feierabend oder einigen Cocktails an der Hotelbar.

Am Samstag hieß es dann nach der Messe: schnell abbauen und alles wieder versandfertigt machen. Leider klappte nicht alles wie geplant  und da es sehr spät wurde mussten wir etwas um unser Abendessen bangen, aber zum Glück wurden wir doch noch im Hotel versorgt (auch wenn die Kollegen aus Lochem leider auf ihr freudig erwartetes Schnitzel verzichten mussten :/ ).

Sonntagvormittag ging es dann auch für mich wieder nach Hause. Ich war ziemlich kaputt nach einer Woche Messe, bin aber auch sehr froh, dass ich diese Erfahrung mitnehmen konnte und ich mit Legamaster zu der didacta 2018 durfte! 🙂

P.S: Schaut gerne auch mal auf den YouTube und Instagram Kanal von Legamaster, dort findet ihr weitere Eindrücke zur Messe und zu den verschiedenen Produkten.

https://www.youtube.com/channel/UCSPT0RDIGfHc9JHJ8xXrn4g

https://www.instagram.com/legamaster_de/

(Visited 191 times, 1 visits today)