Der permanente Eindruck

Lange vor meinem Abitur wusste ich schon, was ich mal studieren möchte. Kommunikationswissenschaften gepaart mit Geschichte und Politikwissenschaften und das in einem süßen, kleinen Städtchen in Thüringen – Bamberg.

Mathematik und Technik haben mir eigentlich nie viel Freude bereitet. Außer, wenn ich meinem Onkel beim Konstruieren zuschauen konnte.

In der Oberstufe bekam ich dann so ziemlich den witzigsten Mathelehrer, den man sich vorstellen konnte. Für ihn war die Matrix „trivial“ und plötzlich machte Mathe Spaß.

Weiterlesen

Die Zeit rennt und mein zweiter Praxisblock war definitiv zu kurz…

Januar bis März hatte ich für zehn Wochen mein erstes Semester. Neue Leute, keine Lehrer sondern Dozenten und eine Gruppengröße wie eine Schulklasse erwarteten mich. Es hieß nicht am Ende der Stunde „und nun die Hausaufgaben…“, sondern jetzt war es an der Zeit, selber einzuschätzen was wird wann wie lang und intensiv gelernt. Nach der anstrengenden KlausurwoFullSizeRenderche und ein entspannendes Wochenende in Frankreich war ich dann auch wieder zurück im Unternehmen! Endlich! Die netten Kollegen und das schöne Miteinander mit den anderen Azubis hatte ich schon ein wenig vermisst. Leider wusste ich, dass es nur fünf Wochen waren, die mir im Unternehmen blieben, bevor das zweite Semester beginnt. Ich wurde im HR eingeteilt und durfte viele spannende Aufgaben übernehmen. Meine größte und herausforderndste Aufgabe war die Abteilungsplanung von uns Auszubildenden. Außerdem bekam ich Recruitmentaufgaben, die für mich eine ideale Grundlage für das Auswahlverfahren des diesjährigen Assessment Centers bilden. Nebenher habe ich an meinem ersten Praxisprojekt über die edding AG gearbeitet, das eine Pflichtarbeit von der Uni aus bildet. Zuletzt führte ich mein erstes Personalentwicklungsgespräch mit Ulf, unserem Ausbildungsleiter, – tolle Erfahrung.

Ich hoffe, dass die Wochen im zweiten Semester ganz schnell umgehen…, denn die nächste Abteilung ist schon geplant und der bevorstehende Praxisblock ist auch endlich wieder länger!

Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht,

…aber nun ist es schon knapp länger als zwei Monate her, dass ich einen weiteren Schritt zum Erwachsen werden wagte: mein Duales Studium für die kommenden drei Jahre!

Ich werde niemals vergessen wie ich freundlich am Empfang begrüßt wurde und der 01. Oktober mit dem netten traditionellen  „Welcome“ startete.

Noch bis Ende des Jahres habe ich das große Glück das Miteinander in der Abteilung „Brandmanagement“ zu genießen, ich werde hier täglich mit spannenden und herausfordernden Aufgaben versorgt und würde auch gern länger an diesem wohltuenden Arbeitsklima in dieser Abteilung teilhaben. Nichtsdestotrotz beginnt ab dem neuen Jahr dann die Theoriephase, auf die ich auch schon sehr gespannt bin.

Rückblickend kann ich sagen, dass meine Arbeit niemals eintönig gewesen ist, nie habe ich mal an meinem Arbeitsplatz gesessen und mich gefragt, was ich hier machen soll…Duale Studentin Greta

Ich denke, dass ich jetzt schon zu einem edding Kenner geworden bin und vor allem eine Vorliebe für unseren tollen edding L.A.Q.U.E entwickelt habe. Bis jetzt ist meine Arbeit hauptsächlich mit Rechercheaufgaben verbunden gewesen wozu ich oft eine PowerPoint Präsentation mit den zusammengefassten Ergebnissen erstellte. Spätestens jetzt kann ich behaupten ein richtiger PowerPoint Pro zu sein, was mir definitiv für das Studium von Vorteil ist. Weiterlesen

Werbung für die Ausbildung bei edding

Schaut her! Unser Plakat hängt nun vom 02.09.2015 bis zum 22.09.2015 in der wunderschönen Hansestadt Hamburg aus. Könnt Ihr auch erraten an welchem Bahnsteig das sein könnte? Vielleicht findet Ihr ja sogar einen kleinen Hinweis auf den Bild:

eddingJungfermstieg

 

Weiterlesen