Ich darf einen Server bauen?!

Hey ihr IT-Interessierten, heute möchte ich euch von meinem kleinen ersten Projekt erzählen. Marvin hatte mir den Auftrag gegeben einen Server zu bauen. Aber nicht irgendeinen, sondern einen, der bestimmte Voraussetzungen erfüllte. Dazu gehörte, dass mindestens 4 virtuelle Maschinen gleichzeitig laufen konnten, Dual Monitor Betrieb möglich war und die Mindestanforderungen für das Betriebssystem Windows Server 2016 erfüllt waren.

Als erstes stellte sich mir die Frage, was unterscheidet einen Server von einem normalen Computer? Um diese zu beantworten musste ich recherchieren und dokumentieren was ich herausfand.

Im nächsten Schritt galt es herauszufinden, welche Komponenten ich in einem Server brauche. Zum Beispiel musste ich bei dem Server deutlich mehr Arbeitsspeicher einplanen, als es bei einem normalen Computer der Fall wäre. Was ich dafür aber vernachlässigen konnte war die Grafikkarte, denn bei der war es nur wichtig, dass sie nicht zu heiß im Dauerbetrieb wird und sie zwei Videoausgänge besaß.

Bis ich zu einer fertigen Konfiguration kam dauerte es ein bisschen, denn das Angebot ist (wie man sich vorstellen kann) extrem groß. Dazu kommt, dass es bei jeder Komponente auch noch minimalste Unterschiede geben kann, die dazu führen, dass dein System am Ende gar nicht funktioniert.

Meine Schritte dokumentierte ich und arbeitete am Ende eine kleine Präsentation zu dem ganzen aus. Diese stellte ich Marvin vor und wir evaluierten zusammen mit einigen anderen aus dem Team meine Auswahl und fanden auch hier und da noch Verbesserungspunkte, die mir alleine nicht in den Sinn gekommen wären.

Nun bleibt nur noch abzuwarten, ob mein Projekt Anklang bei der Abteilungsleitung findet und dann wird er auch Live und in Farbe zusammengebaut.

Ich hoffe mein kleiner Einblick in ein paar Tage meiner Ausbildung hat euch gefallen. Lest euch auch unbedingt die Beiträge der anderen Azubis durch, denn aus denen kann man auch viel lernen über die Ausbildung und den Alltag bei edding.

Euer Leif