Didacta 2017 in Stuttgart

Legamaster Didacta 2017Seit Mitte Januar war meine nächste Station das Marketing bei der Legamaster GmbH, unsere Tochtergesellschaft. Nach dem ich erst mal die Produkte kennenlernen durfte und mich einarbeiten konnte, hatte ich die tolle Möglichkeit, das Marketing Team bei den letzten organisatorischen To Dos für die didacta 2017 zu unterstützen und anschließend mitzufahren. Vom 12.02. bis zum 19.02. bekam ich Aufbau, den Messeauftritt bis hin zum Abbau alles mit – einst meiner Highlights des gesamten Dualen Studiums nun! Und obwohl man sich das immer wünscht, verlief nicht alles reibungslos, sodass wir gezwungen waren, umzudenken beziehungsweise zeitnah neue Lösungen zu finden – spannend! Aber auch wenn sich diese zusätzliche Anstrengung über die Woche hin bemerkbar machte, habe ich nur positive Erinnerungen an die Messe.

Zur didacta lässt sich sagen, dass das eine Bildungsmesse ist, die jährlich an einem Azubi Didacta 2017anderen Standort stattfindet. Dieser rotiert immer zwischen Hannover, Köln und in diesem Jahr wieder Stuttgart. Für die Legamaster GmbH ist die didacta „DIE Messe schlechthin“, da hierüber Kontakt zu Schulen, Bildungseinrichtungen und weiteren Ansprechpartnern dieser Zielgruppe geknüpft werden kann. In diesem Jahr fasste der Legamaster Messestand 80qm und täglich waren wir von Dienstag bis Samstag, von 9:00 bis 18:00 Uhr, um die 20 Personen am Stand. Neben den Legamaster Mitarbeitern waren auch drei Lehrer dabei, mit denen wir eng zusammenarbeiten, sowie Mitarbeiter von Datavision, MaierIT und ein Mitarbeiter von Büro Schlang. So hatten wir auch Kollegen vor Ort, die unsere Produkte aus einer anderen Sicht wahrnehmen und somit Kunden auf andere Art beraten konnten. Ich selber habe eher weniger die Beratung übernommen, sondern hauptsächlich die Kunden am Infotresen empfangen, unterhalten und mir einen Eindruck verschafft. Außerdem wurde ich neben der Messearbeit im Marketing auch in die Arbeit für eine qualitative Studie mit eingebunden.

Didacta 2017Für die Beantwortung unserer Interviewfragen brauchten wir Lehrer von weiterführenden Schulen und somit war die didacta ideal dafür, diese Interviewpartner zu suchen. Auch wenn das mehr Zeit in Anspruch nahm wie zunächst erwartet, hatte ich am Ende der didacta insgesamt sechs Lehrer interviewen können. Ansonsten kümmerte ich mich um die Organisation der Verpflegung und auch wenn ich diese Aufgabe das erste Mal übernahm, bekam ich sehr gutes Feedback für die Auswahl und den reibungslosen Ablauf. Heute erwarten wir die Ankunft der Messekiste, was bedeutet, dass die Nachbereitung für die Messe beginnt – Messekeller einräumen, Gesprächsbögen an die zugehörigen Außendienstler zukommen lassen… und dann ganz bald wieder entspannen 🙂