edding auf der Creativeworld 2017

IMG_2140Das jährliche Messen Highlight stellt für edding die weltweit größte Kreativmesse rund um den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf dar – die Creativeworld in Frankfurt am Main.
Für edding bedeutet das ein halbes Jahr Vorbereitungszeit und höchste Priorität. Ich durfte diese spannende Zeit in Ahrensburg miterleben und an dieser wahnsinnig umfassenden Organisation mitwirken – aus diesem Grunde möchte ich gerne meine Erfahrungen mit euch teilen.

Am 26. Januar 2017 machte sich unser kleines Team, bestehend aus unserem Teamleiter Jörg und unserem Azubi Max, auf, um nach Frankfurt zu reisen und unser langfristig geplantes Projekt in die Tat umzusetzen. Die Vorbereitungszeit rund um Themen wie Standbau, Standgestaltung, Personalplanung, Promotion, Technik, Waren und dem konkreten Ablaufplan war bereits zeitintensiver als gedacht sowie voller Überraschungen.
Weiterlesen

Wenn Azubis feiern

weihnachtsfeier-azubis Nachdem eine Woche zuvor die große edding Weihnachtsfeier stattfand, folgte die „kleinere“ Version der Azubis, Praktikanten und Dualen Studenten. Natürlich durfte der Glühwein nicht fehlen, deswegen war der Startpunkt unserer Feier auf Santa Pauli. Dort stärkten wir uns mit Leckereien, heißen Getränken und guter Laune.

Weiterlesen

Ein bisschen edding-Luft tut jedem gut!

img_7307Hey!

Du bist vermutlich auf dieser Seite unterwegs, um dich entweder über eine Ausbildung oder ein Praktikum bei edding zu informieren. Zur Ausbildung kann ich nicht so viel sagen, dafür umso mehr über das Wirtschaftspraktikum!

Ich bin Paula, gehe in die 12te Klasse und durfte zwei Wochen, vom 31.10 bis 11.11.2016, durchs edding-Unternehmen wuseln, um alles ein bisschen kennenzulernen.

Meine erste Woche habe ich im TMI (Trade Marketing International) verbracht, das z.B. Messen plant, es also immer etwas zu tun gibt und viel los ist! Dort habe ich an Meetings teilnehmen, im Lager rumkramen und kleiner Aufgaben übernehmen dürfen. Gleichzeitig hatte ich das Glück, neben zwei Langzeitpraktikantinnen gesetzt worden zu sein, die ungefähr in meinem Alter waren, sodass wir immer einiges zu lachen und ich zwei Ansprechpartnerinnen hatte, was den Arbeitsalltag sehr erleichtert hat.
Weiterlesen

Lange Nacht der Industrie

Am 10. November 2016 habe ich an der „Langen Nacht der Industrie“ in Hamburg teilgenommen. Die teilnehmenden Unternehmen aus verschiedenen Industriebereichen, wie etwa der Metallindustrie, Nahrungsmittel und Getränke, Pharma und Medizintechnik und viele weiter Branchen öffneten an diesem Abend ihre Tore. Teilnehmen konnte jede Person, egal ob Schüler, Studierende, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende, Berufstätige oder einfach nur interessierte Menschen, die sich informieren wollten und um einen Einblick in den Alltag eines Industrie-Unternehmen gewinnen zu können.
Weiterlesen

Mein 2-wöchiges Praktikum bei edding

Hallo, ich bin Tim Lövenforst und bin 16 Jahre alt. Ich gehe auf das Kopernikus Gymnasium in Bargteheide und heute ist der letzte Tag meines 2-wöchigen Wirtschaftspraktikums. In diesen 2 Wochen war ich in der Abteilung CCBA(Competence Center Business Applications), wo Marina Riemann Abteilungsleiterin ist.

An meinem ersten Tag wurde mir viel darüber erzählt, wie Edding entstanden ist und was es in dem Verwaltungssitz noch alles gibt. Vor allem fand ich die Systeme SAP und PIM sehr interessant. Weiterlesen

Klein aber fein – Mein Wirtschaftspraktikum bei edding

Hi!

Mein Name ist Tom, ich bin 17 Jahre alt und habe ein zweiwöchiges Wirtschaftspraktikum bei edding absolviert. Vom 24.08.-04.11.16 durfte ich die Firma in Ahrensburg ein wenig kennen lernen. In meiner ersten Woche war ich in der Abteilung Umwelt und Soziales tätig und in der zweiten Woche im Bereich der Qualitätssicherung.

Um ehrlich zu sein, bin ich an meinem ersten Tag nicht mit allzu großer Motivation aufgestanden (aber welcher Schüler gibt auch freiwillig eine Woche von seinen Ferien auf)… Als ich am Morgen ankam, wurde ich sehr herzlich empfangen und ich habe mit zwei weiteren Praktikanten eine kleine Einführung rund um das Unternehmen bekommen. Dabei wurde uns das moderne Gebäude gezeigt und wir wurden zu unseren Abteilungen geleitet. Ich war sehr positiv überrascht und war voller Vorfreude auf die kommenden zwei Wochen.
Weiterlesen

Eindrücke nach zwei Monaten Praktikum

Guten Tag!

Mein Name ist Patience und seit zwei Monaten absolviere ich ein Praktikum bei edding. In meinem freiwilligen fünfmonatigen Praktikum beschäftige ich mich intensiv mit der Einführung, Implementierung und Nachbereitung des sozialen Firmennetzwerkes.

Nach meinem Bachelorstudium der Sozialökonomie mit der Vertiefung Marketing, habe ich mich für dieses Praktikum entschieden, um nicht nur einen Einblick in die Einführung eines internationalen Projektes zu gewinnen, sondern auch bei der Umsetzung eines sozialen Firmennetzwerkes aktiv mitzuarbeiten.

Da ich das Praktikum kurz vor der Einführung des sozialen Firmennetzwerkes angetreten habe, hatte ich die große Herausforderung die ganzen Informationen und den aktuellen Wissensstand des Firmennetzwerkes innerhalb kürzester Zeit aufzuholen. Rückblickend kann ich sagen, dass diese Herausforderung eine sehr gut Möglichkeit für mich war, mich intensiv mit der Plattform und dem gesamten Projekt auseinanderzusetzen und mir das ganze Wissen, in kürzester Zeit, anzueignen. Weiterlesen

Meine ersten zwei Monate bei edding!

Moin!

Ich heiße Nikita und bin seit zwei Monaten bei edding. Die Abteilung, in der ich mein sechsmonatiges Praktikum absolviere, beschäftigt sich mit dem strategisch internationalen Marketing.

Ich habe mich nach meinem Masterstudium der BWL für dieses Praktikum entschieden, um einen marketingseitigen Einblick in den international immer härter umkämpften Markt für Schreibwaren zu bekommen. Auch wenn der Name edding sich vor allem in Deutschland als Synonym für Marker etabliert hat, bedarf es sehr viel Markenpflege und etlicher weiterer Marketingaktivitäten, um weiterhin die Nummer eins zu bleiben und global zu wachsen. Hier bei edding im SMI ist also viel Bewegung drin!

Nach einigen kurzen Briefings ist man auch als Praktikant vom ersten Tag an mit an Bord und mitten im Geschehen. Ich war positiv überrascht, als mir bereits in der ersten Woche die Verantwortung für die Leitung eigener Projekte übertragen wurde.

Zum einen stand eine umfangreiche Wettbewerbsanalyse an, die ich für unsere wichtigsten Wettbewerber erstellen durfte. Bei der Recherche fallen einem interessante länderspezifische Unterschiede auf, wie z.B. die Relevanz von umweltfreundlichen Produkten oder kulturell bedingte Designmerkmale.

Zum anderen beschäftige ich mich damit, mir einen Überblick über den Markt für Glassboard-Marker zu verschaffen. Die Glassboards finden als edleres Pendant zum klassischen Whiteboard oder gar zur Korktafel immer häufiger Verwendung in Büros aber auch privaten Haushalten. Hierbei gilt es zu untersuchen, welche Produkte speziell für diesen Zweck bereits auf dem Markt sind und welche Möglichkeiten edding als Antwort auf die bestehende Nachfrage hervorbringen könnte. Weiterlesen

Meine Zeit bei edding…

Einen Monat ist es her, seit ich meinen letzten Arbeitstag bei edding hatte. Insgesamt war ich über ein Jahr in der HR Abteilung – zuerst als Praktikantin und danach als Werkstudentin – und die Zeit werde ich sehr missen! Noch nie zuvor wurde ich irgendwo so herzlich empfangen. Denn sowohl meine Abteilung, als auch die Praktikanten und Azubis haben mich sofort aufgenommen. Eine Tradition bei edding ist es, das Büro von den Geburtstagskindern an dem jeweiligen Tag besCamilas Geburtstagstischonders schön zu schmücken. Dies war bei mir bereits nach zwei Wochen bei edding der Fall und ich hätte keinen schöneren Start an dem Tag haben können!

Meine Aufgaben im Praktikum waren sehr vielfältig und erstreckten sich über mehrere Aufgabenbereiche. Eine meiner Hauptaufgaben, am Anfang des Praktikums, war bei der Konzeption eines Onboarding-Prozesses zu unterstützen. In diesem Rahmen habe ich auch selbstständig die deutsche und englische Unternehmenspräsentation überarbeitet. Diese konnte ich auch öfters selbst präsentieren, wenn es mal wieder an der Zeit war, neue Praktikanten oder Mitarbeiter in Ahrensburg zu begrüßen. Ein zweiter Fokus des Praktikums war die Unterstützung beim Bewerbermanagement – von der Vorbereitung und Veröffentlichung von Stellenanzeigen bis hin zur Vorselektion von geeigneten Bewerbungen und der Teilnahme an Vorstellungsgesprächen. Des Weiteren wurde ich stark bei der Planung der ersten weltweiten edding Mitarbeiterbefragung eingesetzt. Ich habe beispielsweise geholfen, die Organisationsdaten zu sammeln und zu strukturieren, damit sie automatisch im System eingespeist werden können. Dadurch stand ich oft mit den Auslandsgesellschaften im Kontakt. Dies war auch bei der BeCamila und edding Helfenarbeitung der weltweiten Headcount-Statistik der Fall, welche ich zwei Quartale nach Absprache mit den relevanten internationalen Schnittstellen aktualisiert habe. Auch die Personalentwicklung wurde mir nicht vorenthalten. Denn ich habe bei der Planung und Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt, Personalentwicklungsbögen erfasst, um den Weiterbildungsbedarf zu ermitteln und eine Analyse der Vorgehensweise der weltweiten Personalentwicklungsgespräche durchgeführt. Manchmal bekam ich auch die Möglichkeit mit den anderen Azubis und Praktikanten im Team zusammen zu arbeiten. Ihr habt im Azubiblog bestimmt schon gelesen, dass es immer wieder Projekte gibt, die teilweise oder gar vollständig der Verantwortung der Azubis übertragen werden. Ich hatte sowohl die Chance bei der Berufsmesse BIZ bei Nacht in Bad Oldesloe am Start zu sein, als auch bei der Planung der Überreichung des IHK-Ausbildungspreises mitzuwirken. Weiterlesen

Meine ersten Eindrücke von edding!

Hi!
Ich bin Torge und absolviere gerade ein 6-monatiges Praktikum bei edding in Ahrensburg.
Nach meinem dualen Studium zum Wirtschaftsingenieur, habe ich mich dazu entschlossen, eine völlig neue Branche kennen zu lernen, um für mich einen geeigneten Master zu finden.

Mit edding habe ich das ideale Unternehmen gefunden, welches mir die Möglichkeiten bietet, in verschiedene Abteilungen hineinzublicken. Nebenbei ist mein neuer Arbeitsplatz nur fünf Minuten von meinem zu Hause weg. Besser geht es also nicht.

Seit mittlerweile drei Monaten bin ich nun für edding tätig.
Zugeordnet bin ich eigentlich der Compliance, Risk und QS Abteilung. Im Rahmen des Praktikums wurden mir zwei Aufgabengebiete übergeben. Zum einen die Unterstützung im PIM-Projekt und zum anderen, die Umgestaltung und Optimierung des Beschwerdemanagements.
Schnell stellte sich jedoch heraus, dass ich den größten Teil der Zeit im sogenannten PIM-Projekt verbringen werde. PIM bedeutet Product-Information-Management.
Es geht dabei um die Einführung eines neuen IT-Sytems, welches zukünftig sämtliche Produktinformationen (Daten, Bilder, etc.) verwalten und beinhalten soll. Weiterlesen