Besuch bei edding von der EUFOM

Am 16.09.2015 besuchten uns im edding Headquarter Studenten der EUFOM, um mehr über das Unternehmen und die diversen Praktikumsmöglichkeiten zu erfahren. Marie hatte im Vorfeld ein Projektteam zusammen gestellt und die Koordination mit den Verantwortlichen der Hochschule übernommen.Azubis und Praktikanten begrüßen EUFOM

Angekommen in Ahrensburg durften sich die Besucher im großen Legamaster Schulungsraum umsehen und mit Getränken und kleinen Naschereien versorgen, ehe Marie und ich mit der offiziellen Begrüßung und der, diesmal interaktiven, Unternehmenspräsentation starteten. Wir berichtete von der Firmengeschichte eddings und stellten den Studenten zwischendurch viele Fragen, um heraus zu finden, welche Informationen schon bekannt, welche neu sind und welche von besonderem Interesse sind. Um auch die Besucher zum Mitdenken anzuregen, verteilten wir Gruppenaufgaben zum Thema Markendehnung: Es sollte erörtert werden, warum edding Projekte wie das edding-Spray, die Druckerpatronen oder den Nagellack auf den Markt gebracht hat, obwohl diese doch gar nicht so recht zum Rest des Sortimentes passen und worin die Chancen und Risiken gesehen wurden. Nach der Unternehmenspräsentation stellten sich die Studenten vor und reflektierten den Vortrag: Was war besonders interessant, was hätte man niemals von edding erwartet? Anschließend präsentierten Linda und Kevin die verschiedenen Praktikumsmöglichkeiten und berichteten von ihren täglichen Aufgaben und Zuständigkeitsbereichen. Die Fragen im Anschluss wurden souveräStudenten von EUFOMn von der gesamten Projektgruppe beantwortet, wobei Ulf, unser Ausbildungsleiter, mit zusätzlichem wissen auch uns Azubis und Praktikanten noch etwas beibringen konnte. Nachdem noch ein kurzer Blick auf die POS-Möbel geworfen wurde, machte sich die gesamte Gruppe auf, das Testcenter kennen zu lernen. Bernd Menz erzählte von der Notwendigkeit der Produkttest und erklärte die verschiedenen Testmethoden. Zum Tagesabschluss überreichten wir den Besuchern noch prall gefüllte Geschenktüten, mit deren Inhalt sich der Unialltag hoffentlich etwas angenehmer gestalten lässt.

Vielen Dank an das gesamte Projektteam  Ulf, Camila, Linda, Kevin und Marie, vor allem für die tolle Organisation und die Studenten, die den Tag gemeinsam mit uns gestaltet haben.

 

Für das Azubiteam,

Merle