Berufsinformationsmesse KGS Neustadt

In diesem Jahr veranstaltete die KGS- Neustadt zum dritten Mal eine Berufsinformationsmesse für Schüler und dieses Jahr waren auch wir dabei- geplant und durchgeführt nur von uns Azubis.

Da wir den Tag geplant haben waren wir gespannt, ob alles so abläuft wie geplant. Mit Freude sind wir am Tag der Messe gemeinsam nach Neustadt gefahren.

Dort erwartete uns, den Tag vorher von uns aufgebaute Messestand und viele interessierte Schülerinnen und Schüler.

Nach einer kleinen Ansprache des stellvertretenden Schulleiter ging es dann los. Als aller erstes kamen viele Kinder aus den unteren Jahrgangsstufen, die gerade Pause hatten. Sehr interessiert schauten sie sich unsere Produkte an und waren erstaunt was edding so mit sich bringt.

Im Verlauf des Vormittags kamen dann die Älteren, die nun soweit sind, dass sie sich über die Laufbahn nach der Schule Gedanken machen müssen.

Auch die Älteren waren sehr interessiert an der Firma edding und den Produkten. Viele waren erstaunt, dass edding so viele verschiedene Produkte herstellt, besonders interessant fanden die Mädels den Nagellack, denn dieser ist recht unbekannt. Ebenso waren viele überrascht, dass ein Konzern wie edding einen Standort in Wunstorf hat.

Den ganzen Tag über kamen viele interessierte Schülerinnen und Schüler, die sehr viele Fragen gestellt haben. Dies war auch eine Herausforderung für uns. Wir wollten die Fragen so gut wie möglich beantworten. Dabei unterstützen wir uns auch gegenseitig. Die Frage, welche Abteilung am interessantesten ist konnten die Azubis aus dem dritten Lehrjahr besser beantworten und die Fragen rund um den Bewerbungsprozess die Auszubildende aus dem ersten Lehrjahr.

Unser gemeinsames Auftreten hinterließ einen guten Eindruck, denn wir haben nur positives Feedback von der Schule bekommen. Viele waren erfreut, dass wir Azubis den Tag alleine planen durften und so am besten auf alle Fragen Antwort geben konnten.

Das Fazit des Tages fällt sehr positiv aus, denn wir haben alle dazu gelernt und freuen uns schon auf die nächsten Messen, die wir alleine planen dürfen. Diese Herausforderung stärkt auch unser Teamwork unter den Azubis und wir können, obwohl wir in verschiedenen Abteilungen tätig sind, gemeinsam an Projekten arbeiten.

(Visited 235 times, 1 visits today)